Das Downloaden auf Youtube

Ein Thema bei dem sich viele Geister schneiden werden, ist die Legalität von Programmen, mit denen man Videos von Youtube.com runterladen und in ein Format seiner Wahl konvergieren kann. Man wird zu diesem Thema unzählige Threads in Foren oder auch Artikel auf Webseiten und anderen Blogs finden, und man wird auf vielen Seiten verschiedene Meinigen lesen. Mit diesem Blog hoffe ich, dass ich wichtige Themen und Meinungen diesbezüglich gut zusammenfassen kann. Ich beziehe mich in diesem Blogeintrag nicht auf Software.

Gesetzeslage in Deutschland, Österreich und der Schweiz bezüglich Privatkopie

§53 Abs.1 UrhG - Deutschland
Zulässig sind einzelne Vervielfältigungen eines Werkes durch eine natürliche Person zum privaten Gebrauch auf beliebigen Trägern, sofern sie weder unmittelbar noch mittelbar Erwerbszwecken dienen, soweit nicht zur Vervielfältigung eine offensichtlich rechtswidrig hergestellte oder öffentlich zugänglich gemachte Vorlage verwendet wird.

§42 UrhG Abs. 1, 4, 5 – Österreich
1. Jedermann darf von einem Werk einzelne Vervielfältigungsstücke auf Papier oder einem ähnlichen Träger zum eigenen Gebrauch herstellen.

4. Jede natürliche Person darf von einem Werk einzelne Vervielfältigungsstücke auf anderen als den in Abs. 1 genannten Trägern zum privaten Gebrauch und weder für unmittelbare noch mittelbare kommerzielle Zwecke herstellen.
5. Eine Vervielfältigung zum eigenen oder privaten Gebrauch liegt vorbehaltlich der Abs. 5 und 6 nicht vor, wenn sie zu dem Zweck vorgenommen wird, das Werk mit Hilfe des Vervielfältigungsstückes der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Zum eigenen oder privaten Gebrauch hergestellte Vervielfältigungsstücke dürfen nicht dazu verwendet werden, das Werk damit der Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Art. 19 Verwendung zum Eigengebrauch
1. Veröffentlichte Werke dürfen zum Eigengebrauch verwendet werden. Als Eigengebrauch gilt:
a. jede Werkverwendung im persönlichen Bereich und im Kreis von Personen, die unter sich eng verbunden sind, wie Verwandte oder Freunde;
b. jede Werkverwendung der Lehrperson für den Unterricht in der Klasse;
c. das Vervielfältigen von Werkexemplaren in Betrieben, öffentlichen Verwaltungen, Instituten, Kommissionen und ähnlichen Einrichtungen für die interne Information oder Dokumentation.
2. Wer zum Eigengebrauch berechtigt ist, darf unter Vorbehalt von Absatz 3 die dazu erforderlichen Vervielfältigungen auch durch Dritte herstellen lassen; als Dritte im Sinne dieses Absatzes gelten auch Bibliotheken, andere öffentliche Institutionen und Geschäftsbetriebe, die ihren Benützern und Benützerinnen Kopiergeräte zur Verfügung stellen.

In allen drei Ländern ist die Gesetzeslage nicht völlig gleich, aber doch relativ ähnlich:

Privatkopien sind erlaubt unter folgenden Bedingungen:

1. Sie dürfen nicht aus offensichtlich rechtswidrigen Quellen stammen.

2. Die Verbreitung der Kopien ist in einer geringen Stückzahl erlaubt, solange dies im engeren Kreis der Verwandte und Freunde geschieht.

Zu 1.: Bei Youtube ist es auch illegal Dateien herunterzuladen wenn sie offensichtlich rechtswidrig sind. Für den allgemeinen User ist es jedoch schwer zu beurteilen, welche Videos nun legal sind oder nicht, da viele Musiker ihre Videos selbst hochladen und auch Youtube mittlerweile pauschal Geld an die GEMA zahlt. Auch stimmt derjenige, der Videos auf die Youtube Plattform lädt, die Nutzungsbedingungen von Youtube zu. Deswegen kann der Nutzer im Allgemeinen davon ausgehen, dass es sich bei den Videodatei um legale Quellen stammen, in Ausnahmen – also wieder bei offensichtlich illegalen Quellen – ist das Downloaden nicht erlaubt.

Zu 2.: Man liest im Internet und Urteilsverkündungen meistens die Zahl Sieben der erlaubten Anzahl an Kopien und an diese Zahl würde ich mich auch halten. Freunde von Freunden würden hier schon nicht mehr hinzuzählen. Auch die Kopie zu Sicherungszwecken ist erlaubt oder um diese z.B. für das Autoradio zu kopieren. Kopien dürfen nicht verkauft werden oder der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden, denn dann ist es nicht mehr im privaten Rahmen. Erlaubt ist zum Beispiel für schulische Zwecke Musik oder Dokumente auf einer gesicherten Homepage so bereitzustellen, dass nur eine bestimmte Klasse/kleine Gruppe Zugriff darauf hat. Auch schon das Herunterladen von Tauschbörsen und Filesharing ist laut Urheberrechtsgesetz nicht erlaubt und man macht sich auf Grund einer Urheberrechtsverletzung strafbar, wenn offensichtlich ist dass das Heruntergeladene nicht legal ist wie z.B. Fernsehserien oder Kinofilme.

Das war das wichtigste zu Gesetzeslage. Jetzt noch zu Youtube und den Richtlinien der Seite:

Youtube.com - Terms of Service, 5. Your Use of Content, B.

Content is provided to you AS IS. You may access Content for your information and personal use solely as intended through the provided functionality of the Service and as permitted under these Terms of Service. You shall not download any Content unless you see a “download” or similar link displayed by YouTube on the Service for that Content. You shall not copy, reproduce, distribute, transmit, broadcast, display, sell, license, or otherwise exploit any Content for any other purposes without the prior written consent of YouTube or the respective licensors of the Content. YouTube and its licensors reserve all rights not expressly granted in and to the Service and the Content.


Ein paar wichtige Punkte habe ich unterstrichen. Bei der allgemeinen Nutzung von Youtube gilt, dass man die Richtlinien gelesen haben sollte. Schließlich kann man in einem fremden Land auch nicht einfach Gesetze missachten nur weil man diese nicht gelesen hat. Eigentlich steht es hier schon explizit. Das Herunterladen von Dateien ist laut den Nutzungsbedingungen zur Youtube Seite nicht erlaubt, trotzdem wird zum Privatgebrauch das Nutzen des Inhalts von Youtube erlaubt. Das klingt alles etwas wage. Gesetzlich gesehen ist das Herunterladen von (nicht rechtswidrigen) Videos grundsätzlich jedoch unbedenklich. Man macht sich also nicht strafbar damit, man würde so jediglich gegen die Nutzungsbedingungen verstoßen. Shame on you.

Kurzes FAQ:

Mache ich mich strafbar wenn ich Videos von Youtube herunterlade?
Nein. Laut Urheberrechtsgesetz ist es erlaubt Kopien für den privaten Zweck zu erstellen.

Ist es erlaubt Videos und Musik von Youtube herunterzuladen?
Jein. Es verstößt zwar nicht gegen das Gesetz, jedoch aber eigentlich gegen die Terms of Service von Youtube.

Ich habe Musik von Youtube Freunden erstellt. Ist das Ok?
Grundsätzlich spricht hier nichts dagegen, solange du insgesamt nur 7 Kopien gemacht hast.

Ich habe ein Video auf Youtube geladen. Ist es egal was ich als Hintergrundmusik verwende?
Nein es ist nicht egal. Youtube zahlt Gebühren an die GEMA, also darf man auch nur Musik nutzen die von der GEMA miteingeschlossen sind.

Ich bin weder Anwalt noch Richter, ich bin also kein Jurist. Meine Informationen beziehe ich aus verschiedensten Quellen, aber im Allgemeinen einer recht ausführlichen Internetrecherche. Ich hoffe, dass dieser Blogeintrag ganz nützlich für euch war.

comments powered by Disqus