Bildbearbeitung mit Picasa

Wer seine Bilder einfach und schnell bearbeiten will findet in Picasa ein sehr gutes kostenloses Tool. Um ein Foto bearbeiten zu können, muss man es nur in der Bibliotheksansicht anwählen. Danach hat man verschiedene Möglichkeiten um seine Urlaubsschnappschüsse etc. zu optimieren. Die Optionen reichen von der Kontrasterhöhung über das Zuschneiden des Bildausschnitts, bis hin zur Anwendung von verschiedenen Effekten.


Eine der nützlichsten Funktionen ist meiner Meinung nach die Bildausrichtung. So ist es zum Beispiel sehr ärgerlich wenn man ein Foto von einem perfekten Sonnenuntergang am Meer gemacht hat und zu Hause feststellt das der Horizont schief sitzt. Um dies zu korrigieren öffnet man das Bild und klickt in der linken Menüleite auf “Ausrichtung”. Das Programm legt nun ein Raster über das Foto. Anhand des Rasters kann man nun den Horizont mithilfe des unten eingeblendeten Reglers neu ausrichten.

Die Erhöhung der Farbsättigung kann bei sehr blassen Bildern die Qualität der Aufnahme sehr verbessern. Dazu wählt man im Menüpunkt Effekte “Sättigung” an und stellt mit dem Regler den gewünschten Sättigungsgrad ein. Aus dem Bild sieht man gleich wie sich die Einstellungen auf das Foto auswirken. Dies erleichtert die Bearbeitung sehr. Man kann mit dieser Option auch interessante Effekte erzielen, indem man einem Bild auch Farbe ganz oder nur bis zu einem bestimmten Grad entzieht.

Der Menüpunkt “Effekte” bietet ausserdem die Möglichkeiten ein Bild wärmer zu gestalten oder nachzuschärfen. Mit der Nutzung des schwarz-weiss oder des Sepiafilters kann man Fotos ausserdem einen nostalgischen Touch verleihen.

Weitere Pluspunkte von Picasa ist die einfache Verwaltung der Fotos sowie die Möglichkeit die Bilder im Internet zu veröffentlichen und somit auch mit anderen Menschen zu teilen.

More Reading
Older// Widgetsoid
comments powered by Disqus