Brainfuck: Wenn Esoterik auf Informatik trifft

Es gibt unzählige Programmiersprachen. Eine unter Informatikern bekannte, aber praktisch nicht verwendete, ist Brainfuck. Wichtig hierbei ist, dass für sie die Turing-Vollständigkeit gilt. Das besondere an der Sprache ist, dass sie nur 8 Befehle kennt, die noch dazu nur einzelne Zeichen sind. Alle anderen Zeichen wie Buchstaben oder Zahlen werden automatisch als Kommentar erkannt.


Das sind die Zeichen, die Brainfuck kennt:

> Inkrementiert den Zeiger.
< Dekrementiert den Zeiger.
+ Inkrementiert die aktuellen Werte des Zeigers.
- Dekrementiert die aktuellen Werte des Zeigers.
. Ausgabe der aktuellen Werte des Zeigers als ASCII-Zeichen.
, Liest ein Zeichen von der Eingabe ein und speichert dessen ASCII-Wert.
[ Springe hinter ] wenn der Wert des Zeigers 0 ist.
] Springe zurück hinter den [ Befehl wenn der Wert des Zeigers ungleich 0 ist.

Zum Kompilieren könnt ihr den Compiler von brainfuck.tk verwenden. Wie ihr in dem Bild zum Blog sieht, habe ich dort ebenso eine Brainfuck Zeichenkette ausgewählt. Diese wird hin und wieder auf Shirts gedruckt. Im Compiler könnt ihr gleich ausprobieren und seht, was manche Freaks auf den T-Shirts eigentlich stehen haben. Hier könnt ihr auch einfach die Zeichenkette kopieren:

>++++++++[<++++++++>-]<+++++++.–..++++++.

Der Blog soll euch nicht beibringen, wie man mit Brainfuck programmiert. Er soll euren Horizont erweitern, sodass ihr auch über den Tellerrand schaut. Es gibt unzählige (oft unnütze) Programmiersprachen, die trotzdem sehr interessant sein können. Im Internet gibt es noch unzählige Seiten, die Brainfuck behandeln, wenn es euch also stärker interessiert, einfach mal danach googlen!

comments powered by Disqus