Batterie Probleme bei Samsung Galaxy S

Ein schon sehr lange bekanntes Problem hat das Samsung Galaxy S. Der sogenannte “Akku-Drain Bug” saugt innerhalb kürzester Zeit sehr viel Akku aus dem Gerät.

Ob man diesen Bug selbst hat merkt man recht schnell: Schaut man unter Einstellungen > Info > Akkuverbrauch und liegt Android OS oder Android System über 20%, oft aber auch zwischen 40-60%, ist es sehr wahrscheinlich, dass das eigene Samsung Gerät diesen Bug besitzt.

Eine temporäre Lösung bietet das Rebooten des Geräts, also ein simpler Neustart. Danach scheint bei Vielen das Samsung Galaxy S diesen Fehler (zumindest für begrenzte Zeit) nicht mehr zu haben. Doch kann es dann passieren, dass der Bug sofort wieder auftritt, sobald man einige Apps oder Spiele benutzt. Das ganze kann sehr plötzlich gehen, sodass das Telefon auch im Standby sehr schnell an Akku verliert. Dieser Fehler tritt jedoch nicht bei allen Geräten auf. Ein Freund von mir hat zum Beispiel gar keine Probleme mit seinem Galaxy S, das sogar mehrere Tage aushält.

Lösungen bzw. Lösungsvorschläge gibt es einige:

  • Manche Nutzer schlagen vor, bevor man das Smartphone neustartet, die automatische Ausrichtung zu deaktivieren und dann erst das Handy aus- und einzuschalten. Das ganze soll bei manchen Besitzern das Problem dauerhaft gelöst haben. Diese mussten aber auch die automatische Ausrichtung deaktiviert lassen, was natürlich unschön ist, wenn man sich z.b. eine Galerie anschauen möchte.
  • Einige Besitzer berichten, dass der Bug durch die SD-Karte ausgelöst wird. Das Problem kann gelöst werden, indem man die SD-Karte formatiert.
  • Der Bug tritt vorallem durch die Android Version 2.3.3 statt. Hierbei ist es egal ob es nun die original Samsung oder eine inoffizielle Rom ist wie Darky’s. Lösungsvorschlag: Man flasht das Telefon (hierfür gibt es genug Anleitungen im Internet) auf Version 2.3.1., wo der Bug nicht existierte. Denn selbst auf 2.3.4. kommt angeblich der Bug sehr wohl vor.

Jeder sollte selbst entscheiden, aber sollte ich nicht bald eine Lösung dafür finden, werde ich mein Samsung Galaxy S wohl auf 2.3.1. downgraden, das am stabilsten funktionieren sollte. Oder man wartet ab bis vielleicht doch noch die Android Version 4.0. herauskommt. Ich werde versuchen zu schauen, welche Methode für mich am besten funktioniert.

comments powered by Disqus