Siri schweigt bei Abtreibungskliniken

Apple’s Sprachassisent(in) Siri kann sehr viel: Sie interpretiert Fragen, und hat meistens die richtige Antwort parat. Das Suchen von Prostituierten oder der Viagra Pille ist laut dem Online-Blog Gizmodo ebenso kein Problem: Doch bei Abtreibungskliniken schweigt die Software.

Doch ist das wirklich schlimm oder sogar ein Skandal? Ich für meinen Teil befürworte die Herangehensweise von Siri bzw. Apple nicht, da ich dafür selbst zu liberal bin. Genau aus diesem Grund finde ich jedoch auch, dass Apple als Firma selbst entscheiden darf, bei welchen Fragen Siri antworten soll und wann nicht, denn sie müssen nicht wertneutral sein und können ihre eigene Meinung auch verbreiten. Wenn Abtreibung nicht in die Firmenphilosophie passt: Ok. Aber es bleibt trotzdem seltsam: Für Siri/Apple ist ‘schneller Sex’ anscheinend normaler als Abtreibungen. Ich will hier keine grundsätzliche Diskussion über Abtreibung in den Raum werfen, die gibt es schon genug auf anderen Webseiten. Doch was ist mit Zensur? Sicherlich: Die Firma Apple darf natürlich die eigene Meinung verbreiten, doch sollte sie dies immer tun? Gerade bei so einem vielseitigen Programm wie Siri, ist die Antwort darauf schwierig. Was meint ihr?

Quelle: Gizmodo.com

Tags// , , , ,
comments powered by Disqus