GDC 2012 – Verschiedene Spiele-Ideen


Bildquelle: gamerevolution.com
Auf der diesjährigen Game Developer Conference in San Francisco fand erneut die beliebte Game Design Challenge statt, wo bekannte Designer für Videospiele skurille Ideen vorstellten. Es geht hierbei nicht nur um die Umsetzung von Ideen, sondern vor allem um die Ideen selbst: So wurden im ersten Teil der Challenge auch Spiele vorgestellt, die ohne Computer gespielt werden können. 


Jason Rohrer stellte hierbei zum Beispiel sein Spiel namens „Frog Skins“ vor, wo es galt fünf Geldscheine verdeckt aus seiner Brieftasche auszuwählen: Jede Runde legte jeder Spieler einen davon auf dem Tisch, der mit dem höheren Geldschein gewann. Als weitere Regel durften die Spieler ihre Geldscheine zerreißen, hierbei verloren die Hälften jedoch nicht an Wert: So schläft ein zerrissener Zehn-Euro-Schein genauso einen Fünf-Euro-Schein wie sonst auch. Hat am Ende ein Spieler noch Geldscheine (oder Hälften davon) übrig, gewinnt dieser das Spiel. Was das soll? Rohrer meint, dass man die zerrissenen Geldscheine nicht wieder zusammenkleben darf, sondern sie vernichten muss um sie so aus dem Geldkreislauf zu entziehen und so die Inflation ein bisschen aufzuhalten. 

Bei diesem Ideenwettbewerb gewann schließlich doch ein anderer, doch dies war für mich nicht die wirklich interessante Kategorie, mich persönlich interessierten doch eher die Umsetzungen:

Bei der Experimental Gameplay Session stellten zwölf Spielentwickler verschiedene Spiele vor: Darunter GlichHiker, das sich selbst im Laufe des Wettbewerbs zerstörte, Deep Sea, bei dem Spieler eine Gasmaske und Kopfhörer trugen, oder Twirdie, ein Golfspiel, wo die Weite des Schlages von der Beliebtheit von getwitterten Begriffen abhängte.

GlitchHikerwar mein persönlicher Favourit: Das Spiel hatte 100 Leben (ja nicht der Spieler): Spieler mussten innerhalb dieses Spieles immer 100 Punkte erreichen, sonst verlor GlitchHiker ein Leben und somit auch etwas Code. Schaffte ein Spieler 200 Punkte gewann GlitchHiker wieder eines dazu. Schlussendlich zerstörte sich jedoch das Spiel selbst und der ganze Code des Spiels ist nun verloren. Wer GlitchHiker also nun spielen möchte hat Pech, von dem Spiel existiert nun nur noch ein Video. Verrückt.

In Deep Sea, tragen Spieler – wie vorher schon erwähnt eine Gasmaske und Kopfhörer. Die Spieler sahen hierbei nichts und mussten Monstern ausweichen, indem sie hören, woher diese kommen. Problem hierbei: Durch die Gasmaske hörten Spieler im Normalfall vor allem ihre eigenen Atemgeräusche. So mussten Spieler den Atem anhalten um die Monster zu hören.

Gewonnen hat das Spiel Storyteller, ein interaktives Comic, wo Spieler die Figuren an bestimmte Positionen setzen mussten um die Geschichte richtig zu erzählen. Ebenso eine klasse und kreative Spielidee.

Auf Heise.de gibt es eine tolle Bilderstrecke zur Experimental Gameplay Session, wo ihr die einzelnen Spiele und auch das Gewinnerspiel dieses Wettbewerbs sehen könnt.

Quelle: Heise.de | Offizielle GDC Seite

comments powered by Disqus