Mari0 - Mario trifft Portal

Was kommt  raus wenn man Mario eine Portalkanone in die Hand drückt und durch klassische Welten wandern lässt? Ein verrücktes Spiel, das durch kreative Ideen zu unterhalten schafft und für viele Stunden Spaß machen kann. Mari0, ein Open Souce Jump’n’Run, wurde von dem kleinen Software Kollektiv stabyourself entwickelt. Wie im klassischen Spiel von Nintendo übernehmt ihr die Kontrolle des kleinen roten Klemptners und sprint durch unterschiedliche Level.

Mari0 wird mit Maus und Tastatur gesteuert.
Das schöne an Mari0 ist, dass es zwei völlig unterschiedliche Genres verbindet und dadurch neues Spielgefühl vermitteln kann. Die Portale geben euch neue Wege um mit Gegnern umzugehen, lassen euch höher springen oder spendieren euch neue Abkürzungen. Natürlich heißt es hier aufpassen: Setzt man ein Portal falsch, kann es schon mal zu einen schnellen Tod kommen.

Gesteuert wird mit der Tastatur und Maus, wobei die Portale mit der Maus  platziert werden können. Je nachdem ob die rechte oder linke Maustaste gedrückt wird, erscheint so das entsprechende Portal. Wenn man möchte, kann man auch in den Einstellungen auf reine Tastatursteuerung setzen, dies ist jedoch nicht so angenehm wie die Steuerung über Maus. Überhaupt ist die Steuerung unter Optionen völlig anpassbar. Wer Mario einen neuen Hut oder andere Farben verpassen möchte, hat auch hier einige Einstellungsmöglichkeiten.

Auch muss nicht immer alleine gespielt werden: Ihr könnt lokal mit bis zu vier Freunden gegeneinander antreten: Es entsteht hier zwar pures Chaos, doch es bleibt unterhaltsam. Wenn ihr auch das Spiel auf eurem Computer spielen wollt (egal ob ihr nun Windows, Linux oder Mac OS als Betriebssystem habt), könnt ihr es hier downloaden: Mari0 Download.

Quelle: stabyourself.net

comments powered by Disqus